Aktion zum Testen

#TestenHilft – unter diesem Motto werben wir dafür, Testangebote in Betrieben und Bildungseinrichtungen wahrzunehmen.


Sie wollen unsere Aktionen unterstützen? Dann folgen Sie uns und teilen Sie unsere Informationen in den sozialen Medien:

Facebook

Twitter

Instagram

Linkedin

Xing

Hilfen für die betriebliche Kommunikation

Plakate für die Bewerbung von Testangeboten

Betrieblicher Infektionsschutz - Regeln am Arbeitsplatz


Die DGUV stellt in ihrer Publikationsdatenbank Informationsblätter zum betrieblichen Infektionsschutzauf Deutsch, in Leichter Sprache, auf Englisch, Türkisch, Polnisch, Russisch, Französisch und Italienisch zur Verfügung.


Informationen in Leichter Sprache

Tipps zum Schutz vor Grippe und Corona

Wie funktionieren Corona-Tests?

Betrieblicher Infektionsschutz - Regeln am Arbeitsplatz

Aktion zum Testen

#TestenHilft – unter diesem Motto werben wir dafür, Testangebote in Betrieben und Bildungseinrichtungen wahrzunehmen.


Sie wollen unsere Aktionen unterstützen? Dann folgen Sie uns und teilen Sie unsere Informationen in den sozialen Medien:

Facebook

Twitter

Instagram

Linkedin

Xing

Hilfen für die betriebliche Kommunikation

Plakate für die Bewerbung von Testangeboten

Betrieblicher Infektionsschutz - Regeln am Arbeitsplatz


Die DGUV stellt in ihrer Publikationsdatenbank Informationsblätter zum betrieblichen Infektionsschutzauf Deutsch, in Leichter Sprache, auf Englisch, Türkisch, Polnisch, Russisch, Französisch und Italienisch zur Verfügung.


Informationen in Leichter Sprache

Tipps zum Schutz vor Grippe und Corona

Wie funktionieren Corona-Tests?

Betrieblicher Infektionsschutz - Regeln am Arbeitsplatz

Zentrale Informationen

Das sollten Sie auf jeden Fall wissen

  • Nicht jede Infektion mit dem Coronavirus geht mit Symptomen einher. Manche Menschen merken nicht oder erst spät, dass sie sich angesteckt haben.
  • Symptomatische Personen sollten immer einen PCR-Test durchführen, auch bei vollständiger Immunisierung.
  • Antigenschnellteste können dabei helfen, ansteckende Personen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 schneller zu erkennen.
  • Nach den neuen Bestimmungen des Infektionsschutzgesetzes müssen Beschäftigte einen Impf- oder Genesenennachweis oder einen negativen Coronatest vorlegen, bevor sie die Betriebsstätte betreten. Dies können ein zertifizierter Schnelltest, der nicht älter als 24 Stunden sein darf, oder ein maximal 48 Stunden alter PCR-Test. Ein Selbsttest ist nur unter Aufsicht der Arbeitgebenden oder von ihnen beauftragten Personen zulässig. Arbeitgebende müsse die Nachweise über eine Impfung, den Genesenenstatus oder einen gültigen Negativtest kontrollieren und unter Berücksichtigung des Datenschutzes dokumentieren. Weigern sich Beschäftigte dauerhaft, einen der drei Nachweise vorzulegen, drohen arbeitsrechtliche Konsequenzen.
    In besonders sensiblen Arbeitsbereichen wie Pflege- oder Altenheimen gelten fortan verschärfte Bedingungen für die dort Beschäftigten. Auch wer geimpft oder genesen ist, muss zusätzlich einen negativen Schnell-, Selbst- oder PCR-Test vorlegen. Dies gilt auch für Personengruppen, die nicht in der Einrichtung arbeiten, diese aber aus beruflichen Gründen betreten müssen.

Fachinformationen

Bundesarbeitsministerium

Bundesarbeitsministerium

Der folgende Link führt zu einem Informationsangebot des Bundesarbeitsministeriums:

SARS-CoV-2-Arbeitsschutzverordnung

Häufig gestellte Fragen zur Corona-Arbeitsschutzverordnung (Kapitel 3 Angebot von Tests)

FAQ Betrieblicher Infektionsschutz

Fragen zum Homeoffice

Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA)

Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA)

Der folgende Link führt zu einem Informationsangebot der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin:

Empfehlungen des Ausschusses für Biologische Arbeitsstoffe zu Arbeitsschutzmaßnahmen bei Probenahme und Diagnostik

Bundesinstitut für Arzneimittel

Bundesinstitut für Arzneimittel

Der folgende Link führt zu einem Informationsangebot des Bundesinstituts für Arzneimittel und Medizinprodukte:

Liste der aktuell zugelassenen Antigen-Schnelltests

Unsere Fachmagazine

Seit Beginn der Pandemie klären unsere Fachmagazine darüber auf, wie Betriebe und Bildungseinrichtungen den Herausforderungen durch die Pandemie begegnen können. Welche Maßnahmen zum Infektionsschutz sind zu beachten? Wie können mobile Arbeit und Fernunterricht gesund gestaltet werden?

Aktuelle Informationen zu Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit finden Sicherheitsbeauftragte im Magazin "Arbeit&Gesundheit" und Führungskräfte im öffentlichen Dienst im Magazin "top eins".

Lehrkräfte an allgemeinbildenden Schulen erhalten Informationen in unserem Schulportal DGUV Lernen und Gesundheit. Dort ist auch das Magazin "pluspunkt" zu finden. Zur gesunden Kita informiert das Magazin "Kinder Kinder".