TEST ---- DGUV Newsletter Januar

AKTUELLES

Bild

Die DGUV hat verschiedenen Plakate für den betrieblichen Infektionsschutz erstellt, die auf die Einhaltung der 2G- und 3G-Regeln hinweisen. Die Plakate stehen in verschiedenen Sprachen zur Verfügung.
Zu den Plakaten

Bild

Feuerwehrleute und Angehörige des Rettungsdienstes sind die ersten vor Ort - bei einem Autounfall, einem Brand oder einem medizinischen Notfall. Ihre Aufgabe ist es, Hilfe zu leisten. Aber immer häufiger werden sie bei dieser Arbeit bedroht oder angegriffen. Die DGUV und der Deutsche Feuerwehrverband (DFV) rufen deshalb jetzt dazu auf: Keine Gewalt gegen Einsatz- und Rettungskräfte!
Zur Pressemitteilung der DGUV

Bild

Das Bundeskabinett hat den Bericht der Bundesregierung über den Stand von Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit und über das Unfall- und Berufskrankheitengeschehen in der Bundesrepublik Deutschland 2020 beschlossen. In diesen Bericht gehen die Berichte der Unfallversicherungsträger sowie der Arbeitsschutzbehörden der Länder ein.
Zur Pressemitteilung des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales

SICHERHEIT UND GESUNDHEIT

Bild

Durch häufige und lange Videokonferenzen kann Zoom-Fatigue entstehen, ein Gefühl der Ermüdung und Erschöpfung. Diese Praxishilfe des Instituts für Arbeit und Gesundheit der DGUV (IAG) beschreibt Ursachen und Symptome und unterstützt mit konkreten Tipps.
Zum Download

Bild

Die Unfallversicherung Bund und Bahn (UVB) hat eine Beschäftigtenbefragung namens MOLA entwickelt, wissenschaftlich geprüft und lizenzfrei veröffentlicht. Das neue Instrument ist modular aufgebaut und eignet sich besonders für die Themen Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastung, Betriebliches Gesundheitsmanagement und Organisationskultur.
Zur Befragung

Bild

Die Überfallprävention setzt an verschiedenen Punkten an. Der Fachbereich Handel und Logistik (FBHL) bei der DGUV legt dar, was Betriebe beachten sollten, um Beschäftigte zu schützen.
Zum Artikel der "Arbeit & Gesundheit"

Bild

Führungspositionen sind mit viel Arbeit verbunden. Wer dabei die eigenen Bedürfnisse dauerhaft zurückstellt, riskiert einen Burn-out. "top eins" erläutert, wie die Anzeichen eines Burn-out erkannt werden können.
Zum Artikel der "top eins"

Bild

Headsets kommen in Homeoffice und Homeschooling gerade verstärkt zum Einsatz. Was ist dabei in puncto Sicherheit und Gesundheit zu beachten? Tipps dazu gibt das Institut für Arbeit und Gesundheit der DGUV (IAG).
Zur Entscheidungshilfe

Bild

Einmal Erste-Hilfe-Kurs vor dem Führerscheinerwerb und dann nie wieder Berührung mit dem Thema? So sieht es derzeit in der Praxis oft aus. In der Folge zögern viele Menschen am Unfallort, Erste Hilfe zu leisten. Und das gilt für Verkehrsunfälle, Unfälle in der Freizeit oder medizinische Notfälle in der Familie. Der Deutsche Verkehrssicherheitsrat (DVR) gibt wichtige Tipps.
Zum Artikel des DVR

Bild

Diisocyanate sind eine wichtige Substanzklasse in der Industrie und ein unverzichtbares Zwischenprodukt bei der Herstellung Polyurethan-haltiger Materialien. Sie können beruflich bedingte Atemwegserkrankungen hervorrufen. Ziel eines Kooperationsprojektes des Instituts für Prävention und Arbeitsmedizin der DGUV (IPA) ist die Überprüfung primärpräventiver Maßnahmen bei Beschäftigten zur Verbesserung der Prävention.
Zur Publikation (PDF, 548 kB)

Bild

Auch 2022 bietet das Institut für Arbeitsschutz der DGUV (IFA) Ringversuche für Gefahrstoffmessstellen an. Alle aktuellen Informationen sind jetzt online verfügbar, die Anmeldefunktion freigeschaltet.
Zu den Fachinformationen

Bild

Die neue Lieferung des IFA-Handbuchs, das vom IFA herausgegeben wird, greift Zukunftsthemen wie den Einsatz von 5G im industriellen Umfeld auf, aber auch Dauerbrenner wie Lärmschutz oder Produktsicherheit.
Zum IFA-Handbuch

Bild

Der multidisziplinäre Arbeitskreis Epoxidharze stellt umfassende Praxishilfen und aktuelle Forschungsprojekte zum Thema ab sofort auf den Internetseiten des IFA vor.
Zur Praxishilfe

BILDUNG UND ERZIEHUNG

Bild

Zum Jubiläum "50 Jahre Schülerunfallversicherung" hat die Unfallkasse Rheinland-Pfalz kürzlich die von ihr entwickelte Webanwendung "schulsportideen.de" zur Nutzung freigeschaltet. Mit dem multimedialen Internetauftritt will die Unfallkasse ausgebildete, aber besonders auch fachfremd unterrichtende Lehrkräfte dabei unterstützen, ihren Schülerinnen und Schülern einen sicheren und gleichzeitig attraktiven Schulsport anzubieten.
Zum Portal "Schulsportideen.de"

MEDIEN

Bild

  • DGUV Information 202-038 "Kunststoff"
    Zum Download
  • DGUV Grundsatz 305-002 "Prüfgrundsätze für Ausrüstungen, Geräte und Fahrzeuge der Feuerwehr"
    Zum Download
  • DGUV Grundsatz 310-007 "Qualifizierung von Personen und Anerkennung von Lehrgängen für die sicherheitstechnische Prüfung von Getränkeschankanlagen"
    Zum Download